SGB Stadtsteinach
SGB Stadtsteinach

Die Anfänge

Eduard Siostrzonek Eduard Siostrzonek

Im Winter 1982 starteten einige Stadtsteinacher Ausdauersportler beim Jagdbiathlon auf der Hubertushöhe bei Nurn und fassten spontan den Entschluss, einen Verein zu gründen.

Als Unterabteilung der Stadtsteinacher Schützen wurde die SG Biathlon gegründet. Eduard Siostrzonek, ein Pionier des Ausdauersports in Stadtsteinach, wurde erster Vorsitzender.

Start zum Langlaufrennen Start zum Langlaufrennen

Fleißig wurden in den schneereichen Wintern der achtziger Jahre Loipen gespurt und Wettbewerbe durchgeführt. Selbst eine Flutlichtloipe wurde in Eigenregie aufgebaut. Doch nicht nur im Winter war man in Stadtsteinach aktiv. Mehrere Rollskiwettbewerbe wurden auf der Rennstrecke zwischen Stadtsteinach und Presseck abgehalten. 1988 unter anderem die Bayerische Meisterschaft. In dieser Disziplin zeigten sich die "Staanicher" sehr erfolgreich und holten einige Bayerische und Deutsche Meistertitel nach Stadtsteinach.

Vereinsgründung

Hansi Hümmer Hansi Hümmer

Im Jahr 1993 löste man sich von der Schützengesellschaft und gründete die Sportgemeinschaft Biathlon Stadtsteinach. Ihr erster Vorsitzender wurde für viele Jahre Hansi Hümmer, im Jahr 2010 übernahm dann Oliver Hempfling das Amt. Die Mitgliederzahl ist seit 1993 ständig gewachsen. Mittlerweile sind ca. 140 Sportlerinnen, Sportler, Kinder und Jugendliche in den folgenden Ausdauersportarten aktiv: